AKTUELLES

An alle CORD-Leser

Hamburg, 18. Mai 2018

Liebe CORD-Leser und Leserinnen,

danke für all die superguten Nachrichten, Anfeuerungen, Kondolenz-Schreiben zur Einstellung unseres Magazins. Wir haben uns gefreut und waren sautraurig - jetzt krempeln wir die Ärmel hoch und machen uns an ein paar neue Ideen. Denn - das haben wir während der Arbeit an WOLF und CORD gemerkt - das Thema "Der moderne Mann und sein Leben" lässt uns so wenig los, wie viele von euch.

 

Da viele wissen wollten, woran die Einstellung von CORD gelegen hat: CORD hat letztlich einfach nicht genug Leser gefunden und Anzeigenkunden überzeugt, um wirtschaftlich zu überleben. So einfach, so schade. Aber wie gesagt, wir machen uns jetzt an ein paar neue Ideen, von denen wir euch, sobald es etwas Neues gibt, auf Facebook gern berichten wollen. Außerdem werdet ihr weiterhin auf Facebook in Abständen von uns Dinge lesen zu all den Themen, die uns in der CORD-Redaktion beschäftigen: von Popmusik bis Achtsamkeit, von Beziehungsthemen bis Star Wars, von den Wegen, die zu einem guten Leben führen. Wir können nicht ganz von euch lassen, verdammt, man merkt's. Wäre unser Heft ein Radiosender, würden wir daher an dieser Stelle sagen: Stay tuned guys. Und da viele danach fragten: Natürlich bleibt die CORD-Magazin Playlist auf Spotify und wird weiterhin wöchentlich erweitert.

 

Es grüßt euch alle aus Hamburg, die CORD-Redaktion


P.S.: Die letzte CORD-Ausgabe ist am 22. Mai erschienen. Hier könnt ihr alle Einzelhefte bestellen: http://www.zeitfuerschoenes.de/cord.html


Bei Rückfragen zum CORD-Magazin, oder einem bestehenden Abonnement von CORD steht unser Kundenservice unter der Rufnummer 02501/801 44 95 (Servicezeiten: Montag bis Freitag 8 bis 19 Uhr, Samstag 8 bis 13 Uhr) oder per E-Mail: service@vg-dmm.de gerne zur Verfügung.